DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@wpc-terrassen-palazzo.de
Oberflächen und Profile für WPC Terrassen

Oberflächen und Profile für WPC Terrassen

WPC hat nicht den enormen Variantenreichtum von Holz, das allein durch die vielen verschiedenen Holzarten optische Möglichkeiten für jeden Geschmack bereithält. Dennoch hat auch WPC einiges zu bieten und überzeugt mit diversen Profilen, Oberflächen, Prägungen und Farben – mit Eigenschaften wie Beständigkeit, Stabilität und Widerstandsfähigkeit sowieso. Es dürfte daher kein Problem sein, Ihre WPC Terrasse exakt so zu gestalten, wie Sie sich das vorgestellt haben. Folgen Sie uns einfach in diesem Beitrag auf der Suche nach den Vorzügen der erhältlichen Oberflächen und WPC Profile sowie deren Eignung für verschiedene Ausgangssituationen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Mögliche Profile für WPC Terrassen
  2. Diverse Oberflächen und Prägungen für WPC Terrassen
  3. WPC Terrassen Palazzo empfiehlt: Welche Terrasse für welche Situation?

1. Mögliche Profile für WPC Terrassen

Es gibt zwei Arten von Profilen für WPC Terrassen, die sich sowohl preislich als auch hinsichtlich der Stabilität und Lebensdauer zum Teil deutlich unterscheiden.

WPC Dielen mit Hohlkammer-Profil haben, wie der Name bereits andeutet, im Inneren mehrere Hohlräume, die für ein geringes Eigengewicht und somit für eine leichte Verarbeitung sorgen. Aufgrund des geringen Gewichts sind Hohlkammer-Profile besonders gut für Standorte geeignet, bei denen es auf möglichst geringe Belastung ankommt: zum Beispiel auf dem Balkon oder der Dachterrasse. Da weniger Material bei der Herstellung benötigt wird, sind auch die Kosten niedriger. Jedoch müssen zusätzlich Abschluss- und Winkelprofile verwendet werden, um die Hohlräume an den Rändern zu verschließen. So kommen an anderer Stelle wieder einige Kosten hinzu, die in die Gesamtrechnung einkalkuliert werden müssen.
Die Hohlräume sind auch dafür verantwortlich, dass WPC Terrassen mit dieser Art von Profil immer mit Gefälle verlegt werden müssen. Nur so kann verhindert werden, dass sich Regen- oder Kondenswasser in den Aussparungen ansammelt, im schlimmsten Fall im Winter gefriert und die WPC Dielen dauerhaft schädigt. Aus demselben Grund sind Hohlkammer-Profile nicht für den Poolbereich geeignet, obwohl WPC grundsätzlich dafür prädestiniert ist. Alles in allem sorgen diese Materialeigenschaften dafür, dass die Lebenserwartung einer fachgerecht verlegten WPC Terrasse mit Hohlkammer-Profilen bei circa zehn bis fünfzehn Jahren liegt.

WPC Terrassen Hohlkammer

Im Vergleich dazu kommt eine WPC Terrasse mit Vollprofil auf eine ungefähre Lebensdauer von fünfzehn bis zwanzig Jahren. Die Massivität der Dielen sorgt für eine hohe Stabilität, Tragfähigkeit und Beständigkeit. Die Verarbeitung und Montage ist dagegen etwas anspruchsvoller als die für Hohlkammer-Profile. Die Unempfindlichkeit der WPC Vollprofile gegenüber Feuchtigkeit, Pilzen, Moosen und Ungeziefer macht sie zu einem optimalen Terrassenbelag in feuchten Bereichen wie einem Pool oder Teich. Zudem neigen massive WPC Dielen nicht zu Absplitterungen und benötigen keine Abschluss- und Winkelprofile. Die reinen Materialkosten sind allerdings höher.

WPC Terrassen massiv Vollprofil

 Die Vorzüge der beiden WPC Profile im Überblick:

Eine WPC Terrasse mit Hohlkammer-Profil…

    • ist günstiger als die massive Variante.
    • ist perfekt, um Kabel unsichtbar zu verlegen.
    • benötigt unbedingt ein Gefälle.
    • hat ein geringes Eigengewicht und lässt sich sehr einfach verarbeiten.
    • ist sehr gut geeignet für Balkone und Dachterrassen.
    • muss an den Rändern mit Abschluss- und Winkelprofile versehen werden.

Eine WPC Terrasse mit Vollprofil …

    • verursacht höhere Kosten.
    • ist besonders witterungsresistent.
    • splittert nicht und ist für feuchte Gebiete geeignet.
    • ist ausgesprochen formstabil und belastbar.
    • ist langlebiger und robuster.
    • benötigt keine Abschluss- und Winkelprofile.

2. Diverse Oberflächen und Prägungen für WPC Terrassen

Theoretisch ließen sich mit dem industriell gefertigten WPC natürlich beliebig viele Oberflächen, Muster und Farben herstellen, doch wie so oft bestimmt auch bei WPC Dielen in erster Linie die Nachfrage das Angebot. Daher orientiert sich die Auswahl vor allem an der holztypischen Optik: Es sind viele Braun- und Grautöne erhältlich sowie holzähnliche Maserungen. Ebenfalls sehr beliebt ist das Französische Profil, dessen Kennzeichen Dielen mit drei glatten und zwei fein gerillten Längsstreifen im Wechsel ist. Von Hersteller zu Hersteller gibt es zwar kleinere Abweichungen hinsichtlich der Breite und Tiefe der Rillen, doch das grundsätzliche Prinzip bleibt immer bestehen.

Die gängigsten Oberflächenprägungen für WPC Terrassen:

    • feine Rillen
    • glatte Oberfläche
    • grob genutet
    • gebürstet
    • zweifarbig
    • Holzoptik
    • mit zusätzlicher Kunststoff-Ummantelung
    • antike Optik mit unregelmäßigen Vertiefungen

Was zeichnet die überwiegend glatten WPC Profile aus?
Eine WPC Terrasse mit glatten Dielen ist ausgesprochen leicht zu reinigen und zu pflegen. Die Profile trocknen schnell und sind daher recht unempfindlich gegenüber Pilzen, Algen und Moosen. Da der Blick durch kein Muster und keine Struktur gestört wird, wirken glatte WPC Profile besonders ebenmäßig und dezent.

Was zeichnet die strukturierten WPC Profile aus?
Eine WPC Terrasse mit strukturierten Profilen zeigt eine besonders gute Haftung und geringe Rutschgefahr – unter anderem zwei sehr günstige Eigenschaften für den Poolbereich. WPC Dielen mit Struktur sind zudem abwechslungsreicher und auffälliger als glatte Profile.

Was zeichnet die ummantelten WPC Profile aus?
Der widerstandsfähige Kunststoff, mit dem diese WPC Dielen zusätzlich überzogen sind, machen die WPC Terrasse noch kratzfester, robuster und pflegeleichter. Auch die Farbintensität bleibt länger erhalten.

3. WPC Terrassen Palazzo empfiehlt: Welche Terrasse für welche Situation?

Montage einer WPC Terrasse in der Mietwohnung:
Das Hohlkammer-Profil ist die beste Wahl, denn es ist relativ günstig, leicht zu verlegen und muss normalerweise nur für eine bestimmte Zeitspanne halten.

Montage einer WPC Terrasse im Eigenheim:
Hier ist eine WPC Terrasse mit massiven Dielen in der Regel die bessere Wahl. Eine hohe Witterungsbeständigkeit und Lebensdauer sowie einige weitere positive Eigenschaften rechtfertigen die höheren Kosten und bescheren Ihnen eine hochwertige und dauerhafte Anschaffung.

Montage einer WPC Terrasse in der Gastronomie:
Ummantelte WPC sind für diesen speziellen Fall die beste Wahl, denn sie sind besonders pflegeleicht und widerstandsfähig. Dunkle Farbtöne verdecken auf lange Sicht zudem auch hartnäckige Flecken und Schäden.

Das WPC Vollprofil scheint deutlich positivere Eigenschaften zu besitzen und für fast jede Situation die bessere Wahl zu sein. Doch das ist unserer Erfahrung nach nicht ganz der Fall, daher wollen wir Ihnen zum Schluss noch beispielhaft drei typische Situationen genannt, für die ein ganz bestimmtes Profil aus unserer Sicht am besten geeignet ist. Letztendlich müssen aber natürlich Sie die Entscheidung treffen, welches WPC Profil für Ihre Terrasse optimal ist.

Leave a Reply

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu