FAQ

Hier haben wir häufig gestellte Fragen zu unseren WPC Terrassen zusammengetragen.

WPC Terrassen: Allgemein

WPC? Welcher Werkstoff versteckt sich hinter dieser Abkürzung?
Die Abkürzung „WPC“ steht für Wood-Plastic-Composite. Dabei handelt es sich um einen Verbundwerkstoff aus Holz, Kunststoffen und einigen Zusätzen. Bei der Herstellung wird mit Sägemehl ein Abfallprodukt der Holzproduktion verwendet. Dazu kommen Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). Durch die Zugabe der Additive erhält WPC die gewünschten Eigenschaften (Farbe, Haltbarkeit etc.). Die drei Komponenten werden mittels eines thermoplastischen Verfahrens verbunden, das so geschaffene Ausgangsmaterial kann auf mehrere Arten – Gießen, Pressen, Spritzen – verarbeitet werden. Dank der industriell genormten Produktionsweise bestehen WPC Terrassen aus Einzelteilen mit konstant hoher Qualität.
Welche Vorteile hat eine WPC Terrasse?
Verglichen mit Holzterrassen sind WPC Terrassen widerstandsfähiger gegenüber UV-Strahlung und sämtlichen Witterungsverhältnissen. Zudem neigen sie nicht zur Splitterbildung, weshalb die Terrassendielen auch den Namen „Barfußdielen“ tragen. Pflege und Reinigung gestalten sich ausgesprochen einfach. WPC Terrassen sind so gut wie unempfindlich gegenüber Wasser und nehmen kaum Feuchtigkeit auf, was wiederum die Gefahr von Moosbewuchs deutlich verringert. Insektenbefall und Bakterienbildung kommen ebenfalls weniger oft vor. Die Montage einer WPC Terrasse geht ausgesprochen einfach von der Hand. Nachschleifen und Ausrichten der Dielen entfallen, die Fixierung erfolgt mit unsichtbaren Befestigungsclips – was für eine einheitliche und schöne Optik sorgt.
Welche Dielen Arten und Oberflächen Profile gibt es für WPC Terrassen?

Grundsätzlich wird bei WPC Terrassen zwischen den unterschiedlichen Dielen Arten unterschieden. Dazu kommen optische Varianzen (Farbe) und Optionen hinsichtlich des Oberflächenprofils. In unserem Onlineshop bieten wir folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Arten: Wir bieten unseren Kunden massiveummantelte und WPC Terrassen mit Hohlkammer
  • Profil: Grob genutet, fein gerillt, Holzoptik, sägerau, antik etc.
  • Farben: Unterschiedliche Braun- und Grautöne, Anthrazit und jetzt neu: mit bi-colorem Farbverlauf
  • Abmessungen: Während Stärke (ca. 22 mm) und Breite (ca. 143 mm) genormt sind, besteht bei der Länge die Wahl zwischen 3; 3,6; 4,2 und 4,8 Metern.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog Beitrag Farben, Oberflächen und Profile für WPC Terrassen.
Eignet sich WPC auch als Pool- und Teichumrandung?
Der Verbundwerkstoff WPC kommt ausgesprochen gut mit Feuchtigkeit zurecht. Ob es sich dabei um Süß-, Salz- oder gar Chlorwasser handelt, ist WPC egal. Dazu kommt der Umstand, dass keine Splitterbildung befürchtet werden muss. Massive WPC Dielen sind also perfekt geeignet für Pool- und Teichumrandungen und ein Traum für Barfußfreunde.
Gibt es im WPC Terrassen Palazzo einen Zuschnitt-Service?
Nein. Wir bieten Dielen für die WPC Terrassen in Standardlängen an. Den Feinschnitt muss der Kunde selbst vor Ort vornehmen.
Wie müssen Dielen für WPC Terrassen gelagert werden?
Obwohl der Verbundwerkstoff gegenüber Feuchtigkeit weitestgehend unempfindlich ist, sollten die Dielen vor der Montage möglichst trocken gelagert werden. Als zusätzlicher Schutz bietet sich eine Gewebeplane an. Außerdem wichtig: Der Untergrund muss eben sein, die Pakete sollten niemals an eine Wand gelehnt gelagert werden.
6
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular